Impressum

Dieses Impressum bezieht sich auf das gesamte Internetangebot der Staatsbibliothek Bamberg, das folgende Adressen umfasst:

  • www.bamberger-apokalypse.de
  • www.bamberger-schaetze.de
  • www.franken-ansichten.de
  • www.kaiser-heinrich-bibliothek.de
  • www.staatsbibliothek-bamberg.de

Herausgeberin

Staatsbibliothek Bamberg
Neue Residenz
Domplatz 8
96049 Bamberg
Bundesrepublik Deutschland

Telefon: 0951 95503-0
Telefax: 0951 95503-145
E-Mail: info@staatsbibliothek-bamberg.de
Internet: https://www.staatsbibliothek-bamberg.de

Bibliothekssigel: 22
International Standard Identifier for Libraries and Related Organisations (ISIL): DE-22
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE811335517
Wikidata-Datenobjekt: Q324689

Gesetzliche Vertreterin der Staatsbibliothek Bamberg und inhaltlich Verantwortliche für deren gesamtes Internetangebot ist die Bibliotheksdirektorin Prof. Dr. Bettina Wagner.

Die Staatsbibliothek Bamberg ist eine Behörde des Freistaats Bayern. Mittelbehörde ist die Bayerische Staatsbibliothek in München. Oberste Dienstbehörde ist das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst in München.

Haftungsausschluss

Alle auf unseren Internetseiten bereitgestellten Informationen haben wir nach bestem Wissen erarbeitet und geprüft. Eine Gewähr für die jederzeitige Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit und Verfügbarkeit der bereitgestellten Informationen können wir allerdings nicht übernehmen. Ein Vertragsverhältnis mit den Nutzerinnen und Nutzern unserer Internetseiten kommt nicht zustande.

Wir haften nicht für Schäden, die durch die Nutzung unserer Internetseiten entstehen. Für etwaige Schäden, die beim Aufrufen oder Herunterladen von Daten durch Schadsoftware oder bei der Installation oder Nutzung von Software verursacht werden, wird nicht gehaftet.

Von unseren eigenen Inhalten sind Querverweise (Links) auf die Internetseiten anderer Anbieterinnen und Anbieter zu unterscheiden. Durch diese Links ermöglichen wir lediglich den Zugang zur Nutzung fremder Inhalte. Bei der erstmaligen Verknüpfung mit diesen Internetangeboten haben wir diese fremden Inhalte daraufhin überprüft, ob durch sie eine mögliche zivilrechtliche oder strafrechtliche Verantwortlichkeit ausgelöst wird. Wir können diese fremden Inhalte aber nicht ständig auf Veränderungen überprüfen und daher auch keine Verantwortung dafür übernehmen. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung von Informationen Dritter entstehen, haftet allein die jeweilige Anbieterin oder der jeweilige Anbieter der Seite.

Unsere Internetseiten verwenden die Material Icons von Google, welche unter der Apache Licence, Version 2.0, lizenziert sind.

Geschlechtergerechte Sprache

Auf unseren Internetseiten werden geschlechtsspezifische Begriffe in der Regel als Paarformen (z. B. „Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler“), Sachbezeichnungen (z. B. „Lehrkräfte“) oder Substantivierungen (z. B. „Studierende“) verwendet. Unabhängig davon gelten die Aussagen für Personen jeglichen Geschlechts bzw. jeglicher Geschlechtsidentität in gleicher Weise.

Datums- und Zeitangaben

Auf unseren Internetseiten wird für die aktuellen, auf die Gegenwart bezogenen Datumsangaben der gregorianische Kalender verwendet. Für Zeitangaben gilt die mitteleuropäische Zeit (koordinierte Weltzeit UTC + 1 Stunde) bzw. vom letzten Sonntag im März um 3:00 Uhr bis zum letzten Sonntag im Oktober um 3:00 Uhr (Stunde 2A) die mitteleuropäische Sommerzeit (koordinierte Weltzeit UTC + 2 Stunden).

In unseren historischen Dokumenten können verschiedene andere Kalendersysteme vorkommen, beispielsweise der jüdische Kalender, der islamische Kalender oder der französische Revolutionskalender, insbesondere aber der julianische Kalender. Im Hochstift Bamberg erfolgte der Übergang vom julianischen zum gregorianischen Kalender im Jahr 1583: auf den 11. November (julianisch) folgte der 22. November (gregorianisch). Das Markgraftum Brandenburg-Bayreuth und das Herzogtum Sachsen-Coburg vollzogen diesen Übergang erst im Jahr 1700: auf den 18. Februar (julianisch) folgte der 1. März (gregorianisch).

Datenschutzerklärung

Zur Datenschutzerklärung.

Zu den Datenschutzhinweisen zur Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen einer Bewerbung.

Top