News Archive

Vorleseinitiative vorlesen.zuhören.bewegen

Das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus und das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales haben in diesem Jahr die gemeinsame mehrjährige Vorleseinitiative vorlesen.zuhören.bewegen auf den Weg gebracht. Ziel der Initiative ist es, im Rahmen einer gemeinsamen langfristigen Kampagne öffentlichkeitswirksam für die Bedeutung des Lesens und Vorlesens zu werben.

Read more
Concept for the illusionistic ceiling painting in the Bamberg New Residence's Imperial Hall. Watercoloured pen-and-ink drawing by Melchior Steidl, ca. 1707–1709 | SBB, OFS.G S 1

Fast gleichzeitig mit der Wiedereröffnung des aufwendig sanierten Kaisersaals der Neuen Residenz in Bamberg Anfang Oktober 2020 erwarb die Oberfrankenstiftung jüngst zwei Zeichnungen, die Teile der Scheinarchitektur eines barocken Deckengemäldes zeigen. Mit großer Wahrscheinlichkeit handelt es sich dabei um Entwürfe, die der Freskenmaler Melchior Steidl (1657–1727) für den Bamberger Festsaal vorlegte. Als Leihgaben der Staatsbibliothek Bamberg überlassen, sind die Zeichnungen nun für Forschung und Öffentlichkeit zugänglich.

Read more
Presentation of Jesus at the Temple. Miniature in the Bamberg Psalter. Regensburg (?), 1220/30 | SBB, Msc.Bibl.48, fol. 9r

Im Beuroner Kunstverlag erscheint für das Jahr 2021 ein Kalender, der ausschließlich farbenprächtige Miniaturen aus dem Bamberger Psalter zeigt. Erhältlich ist der Kalender im Buchhandel für 24,95 €.

Read more
Transcripts of Albrecht Dürer's Diary of his Trip to the Netherlands. Nuremberg, ca. 1620 | SBB, JH.Msc.Art.1#1. p. 1

Wer am 13. Juli vor 500 Jahren durch Bamberg spazierte, hatte gute Chancen, Albrecht Dürer zu begegnen. Der knapp fünfzigjährige Nürnberger Maler hatte am 12. Juli 1520 seiner Heimatstadt, in der gerade wieder einmal heftig die Pest wütete, den Rücken gekehrt und sich, begleitet von seiner Frau und seiner Magd, auf seine dritte große Reise begeben.

Read more
Letter from E. T. A. Hoffmann to Friedrich Arnold Brockhaus, 15th December 1817 | SBB, Autogr. H 80, fol. 1r

Im März 2020 erhielt die Staatsbibliothek Bamberg bei einer Auktion den Zuschlag für jene Zeilen, die E. T. A. Hoffmann am 15. Dezember 1817 an den Buchhändler Friedrich Arnold Brockhaus in Leipzig richtete. Digitalisiert ist der Brief einschließlich einer Transkription innerhalb der Bamberger Schätze nun jedermann zugänglich.

Read more
Joseph Heller and his birthplace at the Lower Bridge in Bamberg. Watercoloured drawing by Andreas Blattner with the collector's portrait by Lazarus Sichling | MvO A I 75 with HVG 41/147

„Joseph Heller und die Kunst des Sammelns. Ein Vermächtnis im Herzen Bambergs“ – so lautet der Titel einer Veröffentlichung, die wir Ihnen wärmstens zur Lektüre empfehlen möchten. Die Enttäuschung darüber, die zugehörige, dem Kunstsammler und Sammelkünstler Joseph Heller gewidmete Ausstellung erst zu einem späteren Zeitpunkt eröffnen zu können, ist verwunden – ursprünglich sollte sie Ende April starten. Wir freuen uns, Ihnen die begleitende Publikation schon jetzt als Appetizer in Form eines interaktiven E-Books offerieren zu können.

Read more
Putte mit Blasinstrument | SBB, Glasgem.19, Teil (b)

Gemäß dem letzten Willen von Joseph Heller ging seine Sammlung kostbarer Kunstgegenstände in den Besitz der damals Königlichen Bibliothek in Bamberg über. Zum Heller‘schen Nachlass gehörten auch einige Glasbilder aus dem 16. und 17. Jahrhundert – wahre Lichtblicke, die nun online unsere Bamberger Schätze bereichern.

Read more
Letter by Johannes Junius, mayor of Bamberg, to his daughter Veronica from prison. He had been arrested and tortured due to accusations of witchcraft. Bamberg, 24th July 1628 | SBB, RB.Msc.148/300, fol. 1r

Das Hochstift Bamberg gehörte zu den Gebieten, in denen in der frühen Neuzeit besonders viele Menschen dem Hexenwahn zum Opfer fielen. In der Staatsbibliothek Bamberg haben sich Verhörprotokolle und andere Dokumente erhalten, die Zeugnis von der Verfolgung von Frauen und Männern als angebliche Hexen bzw. Drudner ablegen.

Read more
Prof. Dr. Rainer Moritz | G. Glücklich

Donnerstag, 30. Januar 2020, 18:00 Uhr

Den letzten Vortrag innerhalb der Reihe „Buchkultur im digitalen Zeitalter“ hält am 30. Januar 2020 Prof. Dr. Rainer Moritz: „Ist das hier der Geflügelladen? Warum es Buchhandlungen gibt und geben sollte“

Read more
Dr. Horst Lauinger | Privat

Donnerstag, 23. Januar 2020, 18:00 Uhr

Den zwölften Vortrag innerhalb der Reihe „Buchkultur im digitalen Zeitalter“ hält am 23. Januar 2020 Dr. Horst Lauinger: „Weltliteratur plugged & unplugged. Von Häppchenlektüren, Hemmschwellen und Haptikfreuden“

Read more
Top