Article

Unheimlich Fantastisch – E. T. A. Hoffmann 2022

25. Juli bis 22. Oktober 2022

 

Ausstellung


Wie kaum ein Zweiter bewegte sich der romantische Universalkünstler E. T. A Hoffmann (1776–1822) am Puls seiner Zeit. Dies tat er nicht nur als Autor, sondern auch als Musiker und Komponist, Musikkritiker und Zeichner. Sein Werk spiegelt seine intensive Auseinandersetzung mit den Wissenschaften. Der Autor epochemachender unheimlich-fantastischer Erzählungen und innovative Künstler war überdies als Jurist und Richter in dringende Zeitfragen involviert. All diese Aspekte seines Wirkens (mit einem besonderen Blick auf die Bamberger Zeit) – ergänzt durch Arbeiten zeitgenössischer Künstlerinnen und Künstler – sind Teil der partizipativen Ausstellung Unheimlich Fantastisch – E. T. A. Hoffmann 2022. Unterschiedliche Führungsangebote, Konzerte des Ensembles nonoiseSchreibworkshops sowie ein der Commedia dell’Arte gewidmeter Abend begleiten die Schau.

Entdecken Sie E. T. A. Hoffmanns unheimlich fantastische Welt! Erzählungen wie „Der Sandmann“ und „Der Goldne Topf“ begeistern international immer neue Generationen. Aber wussten Sie auch, dass E. T. A. Hoffmann mit dem Begriff „Romantische Musik“ einen ganzen Musikstil geprägt und den ersten deutschen Krimi geschrieben hat? Hoffmann kritisierte seine Gesellschaft in schonungslosen Karikaturen und setzte sich als Richter für eine unabhängige Rechtsprechung ein. Seine Themen sind uns heute erstaunlich nah und aktueller denn je.

Die Ausstellung nimmt das 200. Todesjahr Hoffmanns zum Anlass, den faszinierenden Universalkünstler neben dem Ausstellungsort Bamberg auch im Stabi Kulturwerk (Berlin) und im Deutschen Romantik-Museum (Frankfurt am Main) in die Gegenwart zu holen. Tauchen Sie ein in Hoffmanns Welt und bahnen Sie sich Ihren Weg durch Spiegelungen und Sinnestäuschungen. Lernen Sie Hoffmann als scharfen Beobachter, Grenzgänger und Workaholic kennen, für den die Tage und Nächte nicht lang genug sein konnten, und erfahren Sie, wie Hoffmann ganz ohne Social Media seinen Avatar entwickelte oder was er angesichts zeitgenössischer Musikautomaten über künstliche Intelligenz dachte.

Gegenwartskünstlerische Installationen schlagen einen Bogen in unsere Zeit und stellen originale Handschriften, Bücher, Zeichnungen und Objekte in neue Zusammenhänge. Über 300 Kulturveranstaltungen deutschland- und europaweit ergänzen das Programm!

 

Partner und Förderer


Die Kooperation der drei Institutionen und Standorte in drei Bundesländern unter der Trägerschaft der Staatsbibliothek zu Berlin ermöglicht es, für die Ausstellung auf die beiden weltweit größten Sammlungen von Hoffmanniana in den Staatsbibliotheken Berlin und Bamberg zurückzugreifen, die von den umfassenden Sammlungen des Freien Deutschen Hochstifts zur Deutschen Romantik ergänzt werden.

Das Ausstellungsprojekt wird gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes, die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, die LOTTO-Stiftung Berlin, die Kulturstiftung der Länder, die Wüstenrot Stiftung, die Kulturinitiative „experimente#digital“ der Aventis Foundation, den Kulturfonds Frankfurt RheinMain, die Oberfrankenstiftung, die Stiftung Preußische Seehandlung, die Stiftung Joseph Breitbach sowie die E.T.A. Hoffmann-Gesellschaft.

 

E. T. A. Hoffmann digital


Die Staatsbibliothek Bamberg besitzt neben der Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz die weltweit größte Sammlung zu E. T. A. Hoffmann.

Die Autographen, Zeichnungen und Musikalien E. T. A. Hoffmanns im Bestand der Staatsbibliothek Bamberg sind vollständig digitalisiert und über die Bamberger Schätze frei zugänglich. Die Online-Präsentation umfasst neben detaillierten Informationen zu den einzelnen Dokumenten auch Transkriptionen der Autographen. Eine Suche im Volltext ist ebenso möglich wie das Herunterladen der Digitalisate und deren Verwendung unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-SA 4.0. Alle Werke sind auch in Kalliope, der nationalen Datenbank für Nachlässe und Autographen, nachgewiesen.

Das E.T.A. Hoffmann-Portal verbindet die Bamberger Materialien mit Beständen anderer Institutionen. Es wird von der Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz betreut, die ebenfalls ein umfangreiches Archiv mit Briefen, Musikalien und Zeichnungen E. T. A. Hoffmanns sowie Druckausgaben seiner Werke bewahrt.

 

Informationen im Überblick

 

Ort

 

Staatsbibliothek Bamberg
Neue Residenz, Domplatz 8, 96049 Bamberg
Ausstellungsräume

Öffnungszeiten

 

25. Juli bis 22. Oktober 2022

Montag bis Freitag
9:00 bis 17:00 Uhr
Samstag (außer im August)
9:00 bis 12:00 Uhr

Sonntags sowie an Feiertagen (15. August 2022 und 3. Oktober 2022) geschlossen
Im August samstags geschlossen (6./13./20. und 27. August 2022)

Eintritt

Kostenfrei

Katalog

Schlodder, Benjamin; Schmitz, Christina; Wagner, Bettina; Bunzel, Wolfgang (Hrsg.): Unheimlich Fantastisch – E.T.A. Hoffmann 2022. Begleitbuch zur Ausstellung. Leipzig, 2022 (Katalog)
Vorzugspreis in der Bibliothek 25,00 € (im Buchhandel 34,00 €)

Begleitheft für Kinder

PDF, 9 Seiten

Literarische Ausstellungsrundgänge
mit Andreas Ulich

 

Mittwoch, 27. Juli 2022, 17:00 Uhr
Mittwoch, 10. August 2022, 17:00 Uhr
Mittwoch, 24. August 2022, 17:00 Uhr
Mittwoch, 14. September 2022, 17:00 Uhr
Mittwoch, 28. September 2022, 17:00 Uhr
Mittwoch, 12. Oktober 2022, 17:00 Uhr

Kosten 5,00 €, buchbar über die VHS Bamberg Stadt
Dauer 1,5 Stunden
Treffpunkt im Eingangsbereich der Bibliothek

Öffentliche Führungen

 

Mittwoch, 3. August 2022, 17:00 Uhr
Mittwoch, 17. August 2022, 17:00 Uhr
Mittwoch, 31. August 2022, 17:00 Uhr
Mittwoch, 7. September 2022, 17:00 Uhr
Mittwoch, 21. September 2022, 17:00 Uhr
Mittwoch, 5. Oktober 2022, 17:00 Uhr
Mittwoch, 19. Oktober 2022, 17:00 Uhr

Keine Anmeldung erforderlich, kostenfrei
Dauer 1,0 Stunde
Treffpunkt im Eingangsbereich der Bibliothek

Sonderführungen für Gruppen

 

Nach Terminvereinbarung
Telefon 0951 95503-101
info@staatsbibliothek-bamberg.de

Kunstsnacks

 

Donnerstag, 25. August 2022, 12:30 Uhr
Unheimlich fantastisch. Hoffmannesker Kunstsnack, Teil 1
Prof. Dr. Bettina Wagner

Donnerstag, 15. September 2022, 12:30 Uhr
Unheimlich fantastisch. Hoffmannesker Kunstsnack, Teil 2
Dr. Stefan Knoch

Keine Anmeldung erforderlich, kostenfrei
Dauer 30 Minuten
Treffpunkt im Eingangsbereich der Bibliothek

Begleitveranstaltungen im Lesesaal

Eröffnungsvortrag
Sonntag, 24. Juli 2022, 11:00 Uhr
E. T. A Hoffmanns Schreckgespenst. Ein Gassenhauer
Prof. Dr. Wulf Segebrecht (Bamberg)
Keine Anmeldung erforderlich, kostenfrei

Szenisches Konzert
Samstag, 1. Oktober 2022, 19:00 Uhr
Sonntag, 2. Oktober 2022, 19:00 Uhr
Montag, 3. Oktober 2022, 19:00 Uhr
Dämmerungen
Ensemble nonoise, Jochen Neurath (Leitung), Frank Düwel (szenische Einrichtung)
Anmeldung unter nonoise@gmx.de, kostenfrei

Kommentiertes Schauspiel
Samstag, 15. Oktober 2022, 19:00 Uhr
E. T. A. Hoffmann und die Commedia dell’Arte
Matteo Forni, Nicolò Rossi, Dr. Tiziana Corda (Drehbuch, Einführung)
Keine Anmeldung erforderlich, kostenfrei

Schreibworkshops
mit Lea Schneider
und Tillmann Severin

Mittwoch, 19. Oktober 2022, 11:00 Uhr und 15:00 Uhr

Kostenfrei, buchbar über die VHS Bamberg Stadt
Dauer 2,0 Stunden
Treffpunkt im Eingangsbereich der Bibliothek

Kuratoren

Benjamin Schlodder, Dr. Christina Schmitz und Ursula Jäcker (Berlin)
Prof. Dr. Bettina Wagner (Bamberg)
Prof. Dr. Wolfgang Bunzel (Frankfurt am Main)

Kontakt

 

Fachliche Fragen
Prof. Dr. Bettina Wagner
Telefon 0951 95503-112
bettina.wagner@staatsbibliothek-bamberg.de

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Agnes Brandner
Telefon 0951 95503-121
agnes.brandner@staatsbibliothek-bamberg.de

 

Top