Article

Staatsbibliothek im November regulär geöffnet

Die Staatsbibliothek Bamberg bleibt während des Teil-Lockdowns im November von Montag bis Freitag von 9:00 bis 17:00 Uhr sowie samstags von 9:00 bis 12:00 Uhr geöffnet. Die Maskenpflicht gilt ab sofort auch am Arbeitsplatz im Lesesaal.

Mit Maske und auf Abstand: Scapino und Cap. Zerbino. Nachstich zu Jacques Callots „Balli di Sfessania“ von 1621/22 | SBB, Art.kl.Mappe 1-e, Bl. 20

Mit Maske und auf Abstand: Scapino und Cap. Zerbino. Nachstich zu Jacques Callots „Balli di Sfessania“ von 1621/22 | SBB, Art.kl.Mappe 1-e, Bl. 20

Priorität hat während der Corona-Pandemie der Gesundheitsschutz, insbesondere die Einhaltung der geltenden Abstandsregelungen.

Bitte beachten Sie daher unbedingt folgende Vorgaben:

  • Der Zugang zur Staatsbibliothek Bamberg ist nur mit einem Mund-Nasen-Schutz möglich, der in Eigenverantwortung mitzubringen ist. Auch unmittelbar am Arbeitsplatz im Lesesaal muss der Mund-Nasen-Schutz durchgehend getragen werden.
  • Im Ausleihbereich sowie im Bereich der Lesesaalaufsicht darf sich immer nur ein Benutzer gleichzeitig aufhalten.
  • Im Eingangsbereich finden Sie Desinfektionsmittel. Vor dem Betreten der Lesesaalaufsicht oder der Ausleihe müssen sich Besucher die Hände desinfizieren.

Sie können im Bamberger Katalog nachgewiesene Medien ohne Einschränkungen bestellen und ausleihen. Das gilt gleichermaßen für Literatur ohne und mit Lesesaalvorbehalt.

Die Fernleihe von Literatur, die in Bamberg nicht vorhanden ist, ist ebenfalls uneingeschränkt möglich: Sowohl Bücher als auch Kopien einzelner Aufsätze können Sie über den Bamberger Katalog anfordern.

Ihre Anfragen nehmen wir auch weiterhin gern telefonisch und per E-Mail entgegen.

Vor dem Hintergrund der derzeitigen Ausnahmesituation bitten wir um Verständnis für die geschilderten Modalitäten.

Top