Article

Ein mittelalterlicher Hornplatten-Einband – Begleitvortrag zur Ausstellung

Donnerstag, 23. Mai 2019, 19:00 Uhr

In der aktuellen Ausstellung dreht sich alles um Psalter-Handschriften des Mittelalters – mit dem Bamberger Psalter als Mittelpunkt. Ausgehend vom Hornplatten-Einband dieser außergewöhnlichen Handschrift befasst sich Dr. Helmut Engelhart (Tauberbischofsheim) mit dieser seltenen Gattung des Bucheinbands.

Hornplatten-Einband des Bamberger Psalters | SBB, Msc.Bibl.48

Hornplatten-Einband des Bamberger Psalters | SBB, Msc.Bibl.48

Dr. Helmut Engelhart stellt seinen öffentlichen Vortrag unter den Titel „Ein mittelalterlicher Hornplatten-Einband. Der Bamberger Psalter im Kontext“. Ausgehend vom hervorragend erhaltenen Einband des Bamberger Psalters behandelt der Referent zunächst allgemein die seltene Gattung des Hornplatten-Einbandes. Er erläutert die Bearbeitung des Werkmaterials Horn und seine Verwendung an Bucheinbänden. Der Vortrag gibt sodann einen Überblick über verschiedene Gliederungsformen solcher Einbände, die einen Sondertypus des mittelalterlichen Prachteinbandes darstellen. An einigen charakteristischen Beispielen soll der Hornplatten-Einband als Bestandteil eines umfassenden Ausstattungskonzepts der Handschrift aufgezeigt werden, die er umschließt.

Dr. Helmut Engelhart ist Autor zahlreicher wissenschaftlicher Untersuchungen zur Buchmalerei und Einbandkunst des Mittelalters und der Renaissance sowie zum Inkunabel- und Buchdruck, insbesondere in Franken (Bamberg, Würzburg, Eichstätt). Einen Forschungsschwerpunkt bildet neben Untersuchungen zur fränkischen Buchmalerei des Mittelalters seit langem der Hornplatten-Einband des 13. und 14. Jahrhunderts.

Vor und nach dem Vortrag besteht die Möglichkeit, die aktuelle Ausstellung zu besuchen und den Bamberger Psalter im Original sowie das jüngst erschienene Faksimile anzusehen.

Ohne Anmeldung, kostenfrei, Einlass ab 18:30 Uhr.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Top