Article

Buchkultur im digitalen Zeitalter – Vortragsreihe

Der Wandel vom gedruckten zum digitalen Buch sowie dessen Auswirkungen sind Thema einer öffentlichen Vortragsreihe, das Bibliotheksdirektoren, Verleger, Wissenschaftler und Buchhändler von ihrer speziellen Warte aus beleuchten. Die Vorträge finden im Wintersemester 2019/20 jeweils donnerstags um 18:00 Uhr in der Luitpoldstraße 19 (Raum LU19/00.09) statt.

Database at Postmasters | Michael Mandiberg - https://www.flickr.com/photos/theredproject/3332644561 (CC BY-SA 2.0)

Database at Postmasters | Michael Mandiberg

Lesen Menschen weniger? Oder lesen sie einfach nur anders? Eines ist jedenfalls sicher: Der Hardcover-Roman hat Konkurrenz vom E-Book bekommen und Tageszeitungen gibt es längst nicht mehr ausschließlich aus der Druckerpresse. Was sich am Lesen und Schreiben ändert, wenn nicht länger Seiten gewälzt, sondern E-Magazine, Tweets oder Instagram-Kommentare überflogen werden und welche Kreise dieser Wandel um das Medium Buch zieht, diskutiert eine Vortragsreihe der Universität und der Staatsbibliothek Bamberg: Unter dem Titel Buchkultur im digitalen Zeitalter erörtern Referentinnen und Referenten aus Forschung und Praxis die Zukunft von Handschriften, Hörbüchern oder Buchhandlungen und untersuchen die Rolle der Bibliotheken, deren Veränderung sich in neuen Benennungen wie „Kommunikations-, Informations- oder Medienzentrum“ widerspiegelt.

Die insgesamt 13 Vorträge, darunter ein englischsprachiger, beginnen jeweils um 18 Uhr in der Regel im Raum LU19/00.09, Luitpoldstraße 19. Am 24. Oktober findet die Veranstaltung in der Stadtbücherei, Obere Königstraße 4a, und am 30. Januar 2020 in der Volkshochschule Bamberg Stadt, Tränkgasse 4, statt. Der Eintritt ist frei. Organisiert wird die Reihe vom Lehrstuhl für Britische Kultur und der Staatsbibliothek Bamberg in Zusammenarbeit mit der Universitätsbibliothek, der Stadtbücherei und der Volkshochschule Bamberg.

Terminübersicht

Jeweils donnerstags, 18:00 Uhr, Luitpoldstraße 19 (Raum LU19/00.09), 96052 Bamberg

17. Oktober 2019
Die Idee der Bibliothek und ihre Zukunft
Dr. Michael Knoche, Direktor der Herzogin Anna Amalia Bibliothek Weimar a. D.
Luitpoldstraße 19, 96052 Bamberg, Raum LU19/00.09

24. Oktober 2019
Die Erfolgsgeschichte des Hörbuchs
Robert Wildgruber, Verlagsgruppe Random House, München
Abweichender Veranstaltungsort: Stadtbücherei Bamberg, Obere Königstraße 4a

31. Oktober 2019
Das Fotoarchiv des STERN in der Bayerischen Staatsbibliothek
Dr. Klaus Ceynowa, Generaldirektor der Bayerischen Staatsbibliothek München

7. November 2019
Wer braucht schon Handschriften-Faksimiles im Zeitalter der Digitalisierung?
Gunter Tampe, Verlagsleiter Quaternio Verlag Luzern

14. November 2019
Literatur lesen und schreiben in digitalen Welten
Prof. Dr. Gerhard Lauer, Universität Basel

21. November 2019
Wie Algorithmen das Auffinden und Sammeln von Medien verändern
Prof. Dr. Christoph Schlieder, Universität Bamberg

28. November 2019
Die Zukunft der Buchwissenschaft
Prof. Dr. Christine Haug, LMU München

5. Dezember 2019
Historic and future collections of cultural significance at the British Library
Dr. Kristian Jensen, Head of Collections and Curation, British Library London

12. Dezember 2019
Deutsche Wissenschaftseinrichtungen und internationale Wissenschaftsverlage
Dr. Antje Kellersohn, Direktorin der Universitätsbibliothek Freiburg

9. Januar 2020
Karl Marx im Lesesaal des British Museum
Prof. Dr. Ulrich Johannes Schneider, Direktor der Universitätsbibliothek Leipzig

16. Januar 2020
Lese-, Schreib- und Buchkultur im Wandel der Zeiten
Prof. Dr. Sabine Vogt, Universität Bamberg

23. Januar 2020
Weltliteratur plugged & unplugged
Dr. Horst Lauinger, Manesse Verlag und Penguin Hardcover, München

30. Januar 2020
Warum es Buchhandlungen gibt und geben sollte
Prof. Dr. Rainer Moritz, Literaturhaus Hamburg e. V.
Abweichender Veranstaltungsort: Volkshochschule Bamberg, Tränkgasse 4

Top