Archiv der Meldungen

Genähtes Blatt im Graduale et Antiphonale Bambergense. Bamberg, um 1200 | SBB, Msc.Lit.22, Bl. 87v

Die Staatsbibliothek Bamberg führt zum 27. Juni 2024 eine neue Bibliothekssoftware ein. In den Wochen und Monaten rund um diesen Termin kommt es daher zu einigen Veränderungen.

Weiterlesen
Eintrag von Johann Thomas Fischer d. Ä. im Stammbuch des Christoph Friedrich Imhof von und zu Helmstedt, 1685 | SBB, I R 51

Mittwoch, 19. Juni 2024, 12:30 Uhr

Der 30-minütige kostenfreie Kunstsnack lenkt den Blick auf Freundschaftsalben, die mit ihren individuell gestalteten autographen Einträgen und künstlerischen Beigaben bestechen.

Weiterlesen
Konrad Bischoff: Legende des heiligen Otto. 1473 | SBB, Msc.Hist.155, Bl. 113r

Dienstag, 7. Mai 2024, 19:00 Uhr

Mit einem Präsenzvortrag in der Volkshochschule Bamberg Stadt beschließt Dr. Karl Südekum die Vortragsreihe Bamberger Buch-Geschichten 2023/24. Er befasst sich mit der deutschsprachigen Otto-Vita des Konrad Bischoff aus dem Jahre 1473.

Weiterlesen
Ein verzückter Jüngling. Scherenschnitt von Hans Günter Ludwig zu E. T. A. Hoffmanns „Der goldne Topf“, 2020 | SBB, I T 135td/14,3

Samstag, 4. Mai 2024, 13:00 Uhr und 15:00 Uhr

Im Rahmen des Bamberger Literaturfestivals nimmt die Staatsbibliothek den romantischen Schriftsteller E. T. A. Hoffmann und seine Erzählung „Der goldne Topf“ in den Fokus.

Weiterlesen
Johann Lukas Schönlein, 1860 | SBB, V Ad 144

Zum Online-Vortrag

Den auf medizinisch naturwissenschaftlichem Gebiet wohl berühmtesten Sohn Bambergs stellt Prof. Dr. med. Bernhard Manger vor: Johann Lukas Schönlein gilt als derjenige, der im 19. Jahrhundert „der klinischen Medizin in Deutschland zum Durchbruch verhalf“.

Weiterlesen
Margarethe Geigers Doppelporträt der bayerischen Prinzessinnen Amélie und Elise, 1806 | Privatbesitz Erlangen

Zum Online-Vortrag

Prof. Dr. Erich Schneider stellt die Malerin Margarethe Geiger vor, die im Frühjahr 1806 für etwa drei Monate in Bamberg weilte und von dort in zahlreichen Briefen über ihre Erlebnisse berichtete.

Weiterlesen
Gefiederte Freunde. Bronzefirnispapier, 1. Viertel 18. Jahrhundert | SBB, XII K 26, Umschlag

Zum Online-Vortrag

Die Erfolgsgeschichte des Bronzefirnispapiers, deren Technik zur Herstellung um 1680 von Jakob Enderlin in Augsburg entwickelt worden war, schildert Matthias Hageböck.

Weiterlesen
Albrecht Dürer und Lucas Cranach d. Ä., Stahlstiche von Moritz Steinla, um 1825 | Staatsbibliothek Bamberg, I B 77 und II B 4

Freitags, 12. Januar bis 2. Februar 2024, jeweils 15:00 bis 16:30 Uhr

Albrecht Dürer und Lucas Cranach d. Ä. haben auf dem Gebiet der Druckgraphik Bedeutendes geleistet. Eine vierteilige Übung mit Dr. Michael Overdick nimmt die Werke der beiden fränkischen Renaissance-Künstler eingehender in den Blick.

Weiterlesen
Mauritius Kanuer: Calendarium oeconomicum practicum perpetuum. Kulmbach, Nathaniel Lumscher, 1704 | SBB, Cal.o.36-ab, Frontispiz

Zum Online-Vortrag

Das „Calendarium Oeconomicum Perpetuum Practicum“ von Martinus Knauer, für das sich allmählich die irreführende Bezeichnung „Hundertjähriger Kalender“ einbürgerte, steht im Zentrum des Vortrags von Prof. Dr. Günter Dippold.

Weiterlesen
Brokatpapier mit Goldprägedruck auf einfarbig smaragdgrünem Papier, 3. Hälfte 18. Jh. | SBB, XII M 43

Zum Online-Vortrag

Die blumenreiche Ornamentik europäischer Buntpapiere und deren Wandel über die Jahrhunderte stellt Julia Rink vor.

Weiterlesen
Top