Archiv der Meldungen

Tagebuch der niederländischen Reise in einer Abschrift. Nürnberg?, circa 1620 | SBB, JH.Msc.Art.1#1. S. 1

Wer am 13. Juli vor 500 Jahren durch Bamberg spazierte, hatte gute Chancen, Albrecht Dürer zu begegnen. Der knapp fünfzigjährige Nürnberger Maler hatte am 12. Juli 1520 seiner Heimatstadt, in der gerade wieder einmal heftig die Pest wütete, den Rücken gekehrt und sich, begleitet von seiner Frau und seiner Magd, auf seine dritte große Reise begeben.

Weiterlesen
Brief von E. T. A. Hoffmann an Friedrich Arnold Brockhaus vom 15. Dezember 1817 | SBB, Autogr. H 80, Bl. 1r

Im März 2020 erhielt die Staatsbibliothek Bamberg bei einer Auktion den Zuschlag für jene Zeilen, die E. T. A. Hoffmann am 15. Dezember 1817 an den Buchhändler Friedrich Arnold Brockhaus in Leipzig richtete. Digitalisiert ist der Brief einschließlich einer Transkription innerhalb der Bamberger Schätze nun jedermann zugänglich.

Weiterlesen
Joseph Heller und sein Geburtshaus an der Unteren Brücke in Bamberg. Aquarellierte Zeichnung von Andreas Blattner mit einem Porträt des Sammlers von Lazarus Sichling | MvO A I 75 mit HVG 41/147

„Joseph Heller und die Kunst des Sammelns. Ein Vermächtnis im Herzen Bambergs“ – so lautet der Titel einer Veröffentlichung, die wir Ihnen wärmstens zur Lektüre empfehlen möchten. Die Enttäuschung darüber, die zugehörige, dem Kunstsammler und Sammelkünstler Joseph Heller gewidmete Ausstellung erst zu einem späteren Zeitpunkt eröffnen zu können, ist verwunden – ursprünglich sollte sie Ende April starten. Wir freuen uns, Ihnen die begleitende Publikation schon jetzt als Appetizer in Form eines interaktiven E-Books offerieren zu können.

Weiterlesen
Putte mit Blasinstrument | SBB, Glasgem.19, Teil (b)

Gemäß dem letzten Willen von Joseph Heller ging seine Sammlung kostbarer Kunstgegenstände in den Besitz der damals Königlichen Bibliothek in Bamberg über. Zum Heller‘schen Nachlass gehörten auch einige Glasbilder aus dem 16. und 17. Jahrhundert – wahre Lichtblicke, die nun online unsere Bamberger Schätze bereichern.

Weiterlesen
Brief des wegen Hexerei verhafteten und gefolterten Bamberger Bürgermeisters Johannes Junius aus dem Gefängnis an seine Tochter Veronica. Bamberg, 24. Juli 1628 | SBB, RB.Msc.148/300, Bl. 1r

Das Hochstift Bamberg gehörte zu den Gebieten, in denen in der frühen Neuzeit besonders viele Menschen dem Hexenwahn zum Opfer fielen. In der Staatsbibliothek Bamberg haben sich Verhörprotokolle und andere Dokumente erhalten, die Zeugnis von der Verfolgung von Frauen und Männern als angebliche Hexen bzw. Drudner ablegen.

Weiterlesen
Prof. Dr. Rainer Moritz | G. Glücklich

Donnerstag, 30. Januar 2020, 18:00 Uhr

Den letzten Vortrag innerhalb der Reihe „Buchkultur im digitalen Zeitalter“ hält am 30. Januar 2020 Prof. Dr. Rainer Moritz: „Ist das hier der Geflügelladen? Warum es Buchhandlungen gibt und geben sollte“

Weiterlesen
Dr. Horst Lauinger | Privat

Donnerstag, 23. Januar 2020, 18:00 Uhr

Den zwölften Vortrag innerhalb der Reihe „Buchkultur im digitalen Zeitalter“ hält am 23. Januar 2020 Dr. Horst Lauinger: „Weltliteratur plugged & unplugged. Von Häppchenlektüren, Hemmschwellen und Haptikfreuden“

Weiterlesen
Christus am Ölberg. Detail der einzigen erhaltenen Radierplatte Albrecht Dürers samt Abzug, 1515 | SBB, Kupferplatte 25 und I C 1

Meisterwerke der Kalligraphie, Druckplatten aus Kupfer, Eisen und Zink, detaillierte Bleistiftzeichnungen markanter Bauten in und um Bamberg sowie ein Fundus handgeschriebener und gezeichneter Quellen zur Geschichte Bambergs – die neuen digitalen Sammlungen sind so unterschiedlich wie einzigartig.

Weiterlesen
Autorenbild in der Bamberger Apokalypse | SBB, Msc.Bibl.140, Bl. 1r

Im Jahr 2020 feiert die Bamberger Stephanskirche ihr 1000-jähriges Weihejubiläum. Aus diesem Anlass organisiert die Kirchengemeinde eine Fülle von Veranstaltungen. Drei davon rücken mit der Bamberger Apokalypse das Weihegeschenk Kaiser Heinrichs II. für die Stephanskirche in den Mittelpunkt.

Weiterlesen
Prof. Dr. Sabine Vogt | Privat

Donnerstag, 16. Januar 2020, 18:00 Uhr

Den elften Vortrag innerhalb der Reihe „Buchkultur im digitalen Zeitalter“ hält am 16. Januar 2020 Prof. Dr. Sabine Vogt: „Lese-, Schreib- und Buchkultur im Wandel der Zeiten. Schlaglichter auf 3000 Jahre europäische Medienwelten“

Weiterlesen
Top