Suche im Bamberger Katalog
Erweiterte Suche

Aktuelle Meldungen

Brief des wegen Hexerei verhafteten und gefolterten Bamberger Bürgermeisters Johannes Junius aus dem Gefängnis an seine Tochter Veronica. Bamberg, 24. Juli 1628 | SBB, RB.Msc.148/300, Bl. 1r

Das Hochstift Bamberg gehörte zu den Gebieten, in denen in der frühen Neuzeit besonders viele Menschen dem Hexenwahn zum Opfer fielen. In der Staatsbibliothek Bamberg haben sich Verhörprotokolle und andere Dokumente erhalten, die Zeugnis von der Verfolgung von Frauen und Männern als angebliche Hexen bzw. Drudner ablegen.

Weiterlesen
Neue Residenz: Türklopfer am die Tordurchfahrt flankierenden Seitenportal im Eingangstrakt | SBB

Die Staatsbibliothek Bamberg ist bis auf Weiteres (zunächst bis zum 19. April) für den Publikumsverkehr geschlossen. Mit dieser Vorsichtsmaßnahme in Zusammenhang mit dem Corona-Virus setzten wir eine entsprechende Anweisung der Bayerischen Staatsbibliothek um, die alle regionalen Staatlichen Bibliotheken in Bayern erreichte. Auch die Universitätsbibliothek Bamberg bleibt geschlossen.

Weiterlesen
Top